Aktuelles & Empfehlungen

Meine Erfahrungen mit Systemischer Beratung
Oder: Was Sie außerdem von mir wissen sollten

 

Kurs, Takt & Tempo

In Change-Projekten kommt es darauf an, alle Beteiligten von Beginn an einzubinden. Gerne starte ich deshalb mit einem (Groß-) Gruppen-Workshop und bitte alle Teilnehmer mit Techniken wie dem „wertschätzenden Interview“ ausdrücklich um ihr Wort: Das Gefühl, angenommen zu sein, öffnet und bereitet den Weg für Veränderung. In der weiteren Zusammenarbeit achte ich darauf, dass die Beteiligten genau im richtigen Maß gefordert werden.

Ich erkenne an, dass das für den Change wichtige Wissen im Unternehmen liegt. Meine Aufgabe sehe ich darin, die Signale aus dem Unternehmen aufzunehmen, den Change-Prozess in Gang zu halten und in die richtige Richtung zu lenken. Das Gute der gewachsenen Kultur und der Charakter des Unternehmens sollen bewahrt bleiben, trotz des Wunsches oder der Notwendigkeit zur Veränderung.


“Es gelingt ihm, bemerkenswert schnell Vertrauen aufzubauen..“

„Bin ich Dir wichtig? Wirst Du mir helfen? Kann ich Dir vertrauen?“ Wo diese drei Fragen mit „Ja“ beantwortet werden, entsteht eine tragfähige Beziehung – die Grundlage für die Zusammenarbeit im Change.

Was folgt, ist eine präzise und wertschätzende Auftragsklärung. Das Vertrauen wird erst durch systemische Professionalität und Qualität gerechtfertigt. Der kontinuierliche „Draht“, der vertrauensvolle Kontakt ist unverzichtbar, um unser Projekt Schritt für Schritt zum Erfolg zu führen.


„Das ist aber spannend … „

… sagen meine Trainingsteilnehmer, wenn ich sie mit einem Modell vertraut gemacht habe, das zu ihnen und ihrem aktuellen Thema passt: Sie erfahren etwas von sich selbst und bekommen zugleich ein Werkzeug, um sich selbständig weiter zu entwickeln.

Etwas Neues zu entdecken motiviert. Mitarbeiter können sich sehr gut selbst motivieren, wenn sie erkennen, dass es um sie geht und dass sie etwas gewinnen können. Deshalb möchte ich, dass die Menschen, mit denen ich arbeite, kompetenter werden.


„No pain, no gain…“

Meine Beharrlichkeit wird manchmal erst auf den zweiten Blick offenbar. Die Teilnehmer meiner Trainings und Coachings arbeiten intensiv. Denn ich möchte, dass sie für sich und ihre Organisation Orientierung und die dazu notwendigen Mittel erwerben – und zwar auf lange Sicht.

Es ist nicht meine Aufgabe, kritische Themen „schön zu reden“. Dicke Bretter und Konflikte nehme ich als Aufgabe an. Mit Wertschätzung, Respekt und dem festen Glauben an die Veränderungsfähigkeit von Menschen habe ich bisher noch jede harte Nuss geknackt.


„Home sweet home – Von Hamburg in die Welt“

In die Ferne ziehen und nach Hause kommen sind die zwei Pole, die das Wesen der Hamburger – in alter Kaufmannstradition – prägen. Auch mich: Ich arbeite deutschlandweit und bin auf Grund meiner annähernd muttersprachlichen Qualität der englischen Sprache in internationalen Projekten zuhause.

Im Laufe der Zeit habe ich Gleichgesinnte als Partner gewonnen: Kollegen, die ich fachlich schätze, und die ebenso wie ich international arbeiten. Für Projekte, die über den deutschsprachigen Raum hinaus gehen, kann ich ein mehrsprachiges, international erfahrenes Team aufstellen.


„Neue Handlungsräume schaffen – Stärken stärken“

Selbstmanagement ist heute selbstverständlicher Teil jeder Führungskräfteentwicklung. Was ich als Berater und Coach vertrete gilt selbstverständlich auch für mich selbst: eine Lebensführung, die mentale, soziale, physiologische und spirituelle Bedürfnisse einschließt.


Mein persönliches Beraterprofil herunterladen


Das sagen meine Kunden über mich

„An Albrecht Schürhoff schätze ich besonders seine Fähigkeit sehr schnell eine vertrauensvolle Basis zu schaffen und dann gemeinsam neue Perspektiven zu entwickeln. Ich würde ihn für Business Coachings Ihres Unternehmens sehr gerne empfehlen.“

Abteilungsleiter, Logistik

„Albrecht Schürhoff zeigte sich sehr flexibel und konnte die Gespräche immer wieder auf den Punkt bringen. Ich kann Ihnen Herrn Schürhoff persönlich wie fachlich sehr empfehlen.“

Bereichsverantwortlicher / Bundesweit tätige NGO

„Als Moderator und Trainer agierte Albrecht Schürhoff unauffällig und brachte uns Teilnehmer sehr gut ins Handeln. Aber wenn es darauf ankam, war er sehr präsent!“

Abteilungsleiter eines Automobilzulieferers