Aktuelles & Empfehlungen

Systemische Facilitation


“Facilitation” steht für Trainings und Moderationen. Vereinfacht ließe sich sagen: die Dinge “zum Anfassen einfach” machen. Gemeint sind also Gruppeninterventionen, die zusammen mit Maßnahmen wie Business Coaching wirksam werden.

In meinen Moderationen arbeite ich mit etablierten Tools wie der SWOT-Analyse oder den “Quellen des flow” (s. Grafik). Populär sind für größere Gruppen Elemente der „Open Space Technologie“ wie Zukunftskonferenz, World Café oder dem Appreciative Enquiry. So lassen sich die Kräfte der Gruppe bündeln und Schwung für den gemeinsamen Aufbruch schaffen.

Führungskräfte finden Unterstützung in modularen Trainings. Dort setzen sie sich über das situative Führen hinaus auch mit neueren Konzepten der transformationalen und emotionalen Führung auseinander. Zusätzlich eignen sie sich Modelle für die Mitarbeiterführung und Mitarbeitermotivation an. Mit Hilfe z.B. des adaptierten Riemann-Kreuzes finden sie neue Zugänge zur Entwicklung eigener Teams.

Als eine weiterentwickelte Form kollegialer Beratung ist z.B. die „Kollegiale Team Reflektion“ ein äußerst wirksames Format, um kritische Führungssituationen zu beleuchten und eigene Entwicklungsschritte zu festigen. Auch der Change Prozess der Organisation profitiert – durch diese informelleren Settings wird die Linienorganisation mit lebendigen und kreativen Impulsen versorgt.

 

Quellen des “flow” in Teams und Organisationen

 

leistungen_sweetspot